Innovationsverbund
Ostdeutschlandforschung


Thünen-Institut für Regionalentwicklung e.V.


www.thuenen-institut.de Dudel 1
17207 Bollewick

Telefon: 039931 - 54726
Fax: 039931 - 54727
Internet: www.thuenen-institut.de

Das Thünen-Institut für Regionalentwicklung wurde 1991 gegründet, um das wissenschaftliche Erbe Johann Heinrichs von Thünen, der als Nationalökonom und Sozialreformer zu den Wegbereitern einer sozial gestalteten Modernisierung der ländlichen Gesellschaft gehörte, zu erhalten.
Wichtige Arbeitsschwerpunkte sind daher soziologische Fragestellungen zur sozialen Situation ländlicher Regionen, sozialen Problemen, Erwerbsarbeit, Arbeitsmarkspolitik und Unternehmen im ländlichen Raum und Untersuchungen zu den Besonderheiten großer Agrarunternehmen.
Verschiedene Untersuchungen befassen sich mit der These, dass die wirtschaftlichen und sozialen Umbrüche in der ländlichen Gesellschaft Ergebnis neuartiger Modernisierungsprozesse sein könnten, die exemplarisch für die Widersprüche und Brüche moderner Gesellschaften im 21. Jahrhundert stehen. Anliegen des Instituts ist es, diesen neuartigen Modernisierungspfad zu untersuchen und mögliche Entwicklungsvarianten und Gestaltungsansätze aufzuzeigen.
Das Thünen-Institut will nicht nur zum Gewinn neuer wissenschaftlicher Einsichten beitragen, sondern sich auch bei der Gestaltung von Innovationsprozessen in Wirtschaft, Kultur und Politik einbringen. Die Kombination von Grundlagenforschung und anwendungsorientierten Untersuchungen prägen das Forschungsprofil. Forschungsarbeit und Angebote richten sich vorrangig an Kommunen, Gemeinden, Bewohner/innen, Unternehmen, Beschäftigte und Politik in den ländlichen Regionen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage des Institutes.